Informationen über das Bachelor-Studium und das Master-Studium
Vor dem Studium
Während des Studiums
Nach dem Studium

Voraussetzungen für Bachelor-Studium

Voraussetzungen für ein Bachelor-Studium

Was braucht man eigentlich, um mit einem Bachelor-Studium starten zu können? Üblicherweise benötigen Sie auf jeden Fall die Hochschulreife, um sich an einer Hochschule einschreiben zu können. Dazu können noch weitere Voraussetzungen kommen, die je nach Land, Hochschule oder Studienfach variieren.

 

Die Hochschulreife kann unterschiedlich erreicht werden:
Die Allgemeine Hochschulreife hat man nach der Abiturprüfung an einem allgemeinbildenden Gymnasium in der Tasche und damit freie Wahl bei Studienfach und Hochschule.

 

Bei der Fachhochschulreife liegt der Schwerpunkt auf einen bestimmten Fachbereich – das Abitur ist fachgebunden. Deswegen kann man nur Studiengänge des Fachbereichs studieren, beispielsweise an einer Fachhochschule. Aber auch für den Zugang zu manchen Universitäten reicht ein Fachabitur. Infos darüber, welche Fächer Sie mit einem Fachabitur studieren können, erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Universitäten.

Bachelor Voraussetzungen

Es gibt auch Ausnahmen: Wer kein Abitur hat, kann unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem studieren. Manchmal reicht eine Ausbildung, Berufserfahrung und eine zusätzliche Prüfung für die Zulassung zu einem fachspezifischen Studiengang. Das ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt, sodass man sich am besten beim jeweiligen Länderministerium informiert.

 

Zulassungsbeschränkungen

Es gibt Studienfächer oder auch Hochschulen, bei denen es mehr Interessenten gibt als Studienplätze und die daher zulassungsbeschränkt sind.

 

Um den Ansturm durch die Studierenden zu begrenzen, greifen die Länder bzw. die Hochschulen auf verschiedene Maßnahmen zurück. Dabei kann sich die Einschränkung bundesweit auf bestimmte Studiengänge zutreffen oder aber auf einzelne Hochschulen, die eigene Zulassungsbeschränkungen haben.

 

Bei der Studiengängen, die zentral vergeben werden, regelt die Stiftung für Hochschulzulassung SfH (früher bekannt als ZVS – Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen) die Zulassungsverfahren. Das trifft auf die Fächer Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie zu.

 

Im Einzelnen teilt sich die Vergabeverordnung wie folgt auf:
• 20 Prozent der Studienplätze gehen an Bewerber mit dem besten Abi-Schnitt
• 20 Prozent gehen an Bewerber mit der längsten Wartezeit
• 60 Prozent werden im Auswahlverfahren der Hochschulen vergeben

 

Numerus Clausus

Besondere Relevanz hat der Numerus Clausus (NC). Dieser wird zu jedem neuen Semester als Durchschnittswert für jedes Studienfach ermittelt und ist das Ergebnis aus dem Verhältnis der zu vergebenden Studienplätze zur Anzahl der Bewerber. Das heißt, die Bewerber mit den besten Abinoten haben die besten Chancen auf einen Studienplatz. Zugleich stellt die Note des letzten zugelassenen Bewerbers den Numerus Clausus dar.

 

Zur Veranschaulichung: Einer Uni stehen für das Studienfach XY 50 Studienplätze zur Verfügung. Den Bewerbern werden nun nacheinander nach Höhe ihrer Abschlussnote die Plätze zugeteilt. Die Abinote des Bewerbers, der den letzten, 50ten Studienplatz erhält, stellt den NC dar.

 

Dabei fällt der NC je nach Bundesland für jedes Fach unterschiedlich aus. Da die Höhe des NC gekoppelt ist an das Angebot an Studienplätzen und die Nachfrage der Bewerber, lässt sich dieser nie vorab eindeutig festlegen. Eine Übersicht zu den aktuellen NC-Werten je Studiengang finden Sie hier: www.nc-werte.info

 

Weitere Zulassungskriterien

Neben den vier über die SfH zentral vergebenen Studiengängen gibt es noch weitere, beliebte Fächer, die über ein sogenanntes Service-Verfahren der Stiftung laufen. Dabei wenden sich die Hochschulen direkt an die SfH und beauftragen diese, die Studienplätze anhand von vorher durch die Hochschule festgelegte Auswahlkriterien zu vergeben.

 

Entscheidend ist bei der Auswahl zum einen die Abiturnote, zusätzlich wird die Anzahl der Wartesemester eines "Anwärters" gewertet. Darüber hinaus können bei diesen Studiengängen weitere Kriterien hinzukommen. Das kann etwa bei einem Kunststudium die Feststellung der Eignung für den Studiengang durch Einreichung einer Arbeitsmappe sein oder der Nachweis besonderer Fremdsprachen- oder anderer Kenntnisse.

 

Für einige Studiengänge werden darüber hinaus Motivationsschreiben verlangt, in denen man begründet, warum man dieses Fach studieren möchte. Entsprechende Beispielschreiben lassen sich mittlerweile vielfach im Internet finden. Auch Auswahlgespräche als Teil der Bewerbung für den Studiengang sind durchaus üblich.

 

Jede Hochschule kann ganz individuelle Vorgaben für die Zulassung zum Studium haben. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, sich direkt bei der Hochschule Ihrer Wahl nach den Voraussetzungen für Ihr Wunschstudium zu informieren.

Voraussetzungen für ein Fernstudium

Im Gegensatz zu dem durch viele Zulassungsverfahren regulierten Hochschulstudium ist das Studium an einer Fernhochschule ohne Beschränkung durch einen NC oder ein anderes Auswahlverfahren möglich.

 

Vorausgesetzt werden für ein Fernstudium die (Fach-)Hochschulreife und die Volljährigkeit. Bei Berufstätigkeit zählt außerdem die praktische Berufserfahrung oder eine entsprechende Fortbildungsprüfung.

 

Neben dem Pluspunkt, kein umständliches Zulassungsverfahren durchlaufen zu müssen, bietet ein Fernhochschul-Studium weitere Vorteile.

 

So können Sie sich weiterbilden, nebenher aber weiter in Ihrem Job tätig sein und dadurch Ihr Einkommen sichern. Durch das Fernstudium qualifizieren Sie sich außerdem für eine höhere berufliche Position. Die Zeit für das Studium können Sie so einteilen, wie es Ihnen am besten passt, ohne dafür an der Uni anwesend sein zu müssen. Sie brauchen außerdem nicht mit anderen Studierenden um die Plätze in Seminaren oder Projekten zu konkurrieren und können das Fernstudium in einer für Sie angenehmen Zeit beenden.

 

Im Kopf behalten sollten Sie dabei die Kosten für ein Studium an einer Fernhochschule sowie den zusätzlichen Aufwand, der neben Ihrer Beschäftigung auf Sie wartet. Bedenken Sie daher genau alle Aspekte eines Fernstudiums, bevor Sie sich für ein Studienfach anmelden.

 

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Fernhochschulen und den jeweiligen Studienschwerpunkten, Voraussetzungen und Gebühren finden Sie hier: Fernstudium

 
Home | Impressum | Sitemap