Informationen über das Bachelor-Studium und das Master-Studium
Vor dem Studium
Während des Studiums
Nach dem Studium

Promotion für Überflieger

Für Überflieger: Mit dem Bachelor promovieren

Ausnahmen bestätigen die Regel, denn der Master, als zweite Stufe im akademischen Bildungssystem, kann unter gewissen Voraussetzungen übersprungen werden.

 

Normalerweise berechtigt erst ein Master-Abschluss mit 300 ECTS-Punkten oder mehr dazu, eine Doktorandenstelle anzunehmen. Kann ein Absolvent seine besondere Eignung nachweisen, verschafft ihm das den direkten Zugang zur Promotion. Hierfür muss er sich einem individuellen Eignungsfeststellungsverfahren unterziehen, die von den Hochschulen durchgeführt werden.

 
Promotion, Dissertation und Doktorgrad - was ist was?

Wer ein Promotionsverfahren aufnimmt, beginnt eine Forschungsarbeit zu einem speziellen Themenbereich. Der Doktorand dokumentiert seine Erkenntnisse in der Dissertation, oft als Doktorarbeit bezeichnet. Eigentlich meint Promotion nur den Akt der Verleihung des akademischen Grades Doktor bzw. Doktorin - Abkürzung des Titels ist Dr. Die Promotion und der damit erworbene Doktor-Titel bescheinigt die Fähigkeit zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit.

 

Wie und wo kann man sich bewerben?

Eine Promotion ist an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen möglich. Wer sich für eine Promotion interessiert, sollte direkt mit dem entsprechenden Fachbereich der Hochschule, der Fakultät, Kontakt aufnehmen weil die Fakultäten ihre zukünftigen Doktoranden selbst auswählen und die dortigen Wissenschaftler sie später bei ihrer Dissertation betreuen.

 

 
Home | Impressum | Datenschutz |Sitemap